"Närrische Singstunde"

Als närrischen Höhepunkt veranstaltet der Frauenchor einmal im Jahr eine "Närrische Singstunde", bei der nicht nur gesungen, sondern Büttenreden gehalten werden, gelacht, getanzt, mit dem Publikum gespielt und viel Kokolores erzählt wird.

Dabei wundert sich so manche/r, was in einem Jahr so alles passiert ist und in der Fastnacht zu Gehör gebracht wird. Zu den Paradenummern gehören die "Duppe" oder später das "Notenblatt", bei dem singend von den lustigen Begebenehiten des Jahres erzählt wurde. Unter dem Motto "bitte laß es nicht mich sein", konnte keine Sängerin sicher sein, nicht erwähnt zu werden.

Fastnachtswagen und Fußgruppen seit 1979